Der Sari

Der Sari
Kleidung* Schutz* Schmuck

Es gibt ihn in unzähligen Variationen. Die Muster, Farben und Materialien sind vielfältig und jede Region hat ihre eigenen Macharten, die Auswahl ist unbegrenzt. Auch die Preise gehen weit auseinander. Ein Sari mit eingewebtem Goldfaden kann dann 30.000 Euro kosten. Früher wurde meist mit Seide oder feiner Baumwolle gewoben. Heute werden aus Kostengründen und der oft verbesserten Pflegeeigenschaften auch viele technische Fasern in traditionellen Webtechniken, Mustern oder mit modernen Prints verarbeitet. Zumeist ist der 6 Meter lange Stoff mit einer Zierborte versehen und hat ein besonders gestaltetes Endstück , genannt ‘achol’ ,welches die Trägerin über der linken Schulter drapiert.